Jury -> Dokumentarfilm Wettbewerb

Teresina Moscatiello ist Italienerin und im Saarland aufgewachsen. Nach dem Studium der Literatur an der Sorbonne/Paris und der Theater Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum hat sie ihr Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) absolviert. 2007 kam ihr Dokumentarfilm “Weltverbesserer auf dem Schlachtfeld“ in die Kinos und wurde auf internationalen Filmfestivals gezeigt. Sie ist Mitgründerin der Sinafilm Produktion und Verleih GmbH, die sich vor allem auf die Entwicklung, Produktion und Verleih von anspruchsvollen Dokumentarfilmen konzentriert.

 

Gabriele Weyand

Gabriele Weyand studierte Filmwissenschaft, Amerikanistik und BWL in Mainz, wo sie im Fach Filmwissenschaft promovierte. Seit 2001 arbeitet sie als Redakteurin beim ZDFdokukanal. 2006 war sie Mitbergünderin der Dokumentarfilm-Reihe bei FILMZ – Festival des deutschen Kinos.

 

Christopher Buchholz wurde 1962 in Los Angeles geboren. Nach seiner Schulzeit in den U.S.A, England und Frankreich - wo er sein Abitur machte - entschied er sich, Schauspieler zu werden. Für seine schauspielerische Leistung in dem Film „ Das Attentat“ wurde er mit dem Preis für den besten Nachwuchsdarsteller in Italien ausgezeichnet. Seitdem hat er als Hauptdarsteller mit Regisseuren wie Michelangelo Antonioni, Peter Yates, Claire Denis, Pierre Schoendorfer, Mickael Holstom oder Alessandro Colizzi gearbeitet. Christopher drehte diverse Kurzfilme und den Dokumentarfilm „Horst Buchholz – mein Papa“.

 

 

Ciro Cappellari

Ciro Cappellari ist seit 1989 als Filmregisseur, Kameramann und Drehbuchautor tätig. Zu seinen bedeutenden Regiearbeiten zählen bislang „Sin Querer - Zeit der Flamingos“ (u.a. „Cinema 100 Award“/Sundance Filmfestival für das beste Europäische Drehbuch) und „Hijo del Río - Der Junge vom Fluss“ (Spezialpreis der Jury in Festival Latinoamericano di Trieste, Italien). Für seinen Dokumentarfilm „A Struggle for Love“ über den Musiker Abdullah Ibrahim erhielt er 2005 den Grimme Preis für Buch, Regie und Kamera.

 

Alessandro de Filippo lebt und arbeitet in Catania, Sizilien. Er ist Filmkritiker und setzt sich intensiv mit audiovisuellen Medien auseinander. An der Universität von Catania unterrichtet er Cinematographie. Er ist Mitglied der Cane CapoVolto-Gruppe.

 

Filmsuche